A. Was macht das Plugin?


Das Plugin ermöglicht es dir ein optimierte Landingpages umzusetzen. Diese machen z.B. Sinn für:

  • SEO Optimierung zu bestimmten Themen
  • Onlinemarketing Themen mit perfekten Zielseite
  • Hochwertige Themenseiten für deine Besucher

Dabei kannst du jede Landingpage individuell mit Produkten bestücken, passende Kategorien einfügen oder sogar den Inhalt automatisch manipulieren (z.B. zu SEO Zwecken)


B. Welchen Vorteil bringt mir das?


  • Perfekt optimierte Themenseiten für deine Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Effektive Zielseiten für deine Google Ad oder Facebook Kampagnen
  • Wertvolle und werthaltige Inhaltsseiten für deine Kunden

C. Inhaltsverzeichnis:




1. Konfiguration


Öffne im Backend Deines JTL Shops (https://[DeineShopUrl]/admin) die Pluginverwaltung (Menüpunkt Plugins > Pluginverwaltung) und aktiviere dort das Plugin. 


Hier findest du auch einige Spracheinstellungen (Überschriften, etc. für das Plugin), wähle dazu den Punkt "bearbeiten".


1.1 Anlegen einer Landingpage


Um eine Landingpage zu erstellen, klicke im Plugin auf den entsprechenden Button im oberen Bereich. 

Im Folgenden erstellst du eine CMS-Seite in der Linkgruppe "WSLandingpages", welche das Plugin bereits für dich erstellt hat.

  • Wähle die Option "Seite mit eigenem xHTML-Inhalt"
  • Wähle am besten einen aussagekräftigen Titel, Suchmaschinenname, Überschrift und Inhalt. Um die Seite z.B. für Suchmaschinen zu optimieren (SEO), solltest Du darauf achten, dass URL, Überschrift. Meta Daten und textlicher Inhalt darauf abgestimmt werden.
  • Speichere die Seite ab.



Jede Landingpage hat als Basis eine "Eigene Seite". Das Plugin ergänzt diese und wertet diese nach deinen Wünschen auf.

Die Landingpage erreichst du anschließend über deine ShopUrl und dem angegebenen Suchmaschinenname 


Bsp: https://www.[DeineShopUrl]/Suchmaschinenname



1.2 Übersicht, Kampagnen und Gruppen


Nun kannst du zu deiner Inhaltsseite passende Artikel, Kategorien, Suchanfragen und Hersteller anzeigen, um auf der Landingpage auch verkaufen zu können.


Hierzu öffne das Plugin.


 


Im ersten Tab siehst du die von Dir angelegten CMS Seiten. Solbald die CMS Seite aktiv ist, wird der Titel in grün dargestellt. Ist die Seite inaktiv, so ist der Titel rot.


Um einer Seite Artikel, Hersteller, Kategorien, Suchbegriffe und News zuordnen zu können, klickst du auf den Button "Bearbeiten" (Zahnrad-Icon).  (1)


Hier kannst du auch eine vorher angelegte Kampagne mit der Landingpage verknüpfen um später messen zu können, wieviele Besucher auf die Artikel oder Kategorien auf der Landingpage geklickt haben. (2)


Außerdem können die Landingpages hier in Gruppen einsortiert werden. Über den "Neue Gruppe erstellen-Button" rechts kannst du neue Gruppen erstellen. (3) 


Anschließend kannst du die vorhandenen über das Dropdown-Menü der entsprechenden Gruppe zuweisen. (4)

Zu Beginn sind alle Landingpages in der Gruppe "Unsortiert".


Nachdem eine Gruppe im Dropdown-Menü ausgewählt und der "Gruppen aktualisieren-Button" angeklickt wurde, wird die Landingpage unter der Überschrift der neuen Gruppe angezeigt.


Mit dem Button "Gruppe löschen" (Mülleimer-Icon) können Gruppen wieder gelöscht werden. Die enthaltenden Landignpages werden dabei zurück in die "Unsortiert"-Gruppe verschoben.


1.3 Statistik


Unter dem Informations-Button "Statistik", werden dir die Aufrufe aller Landingpages für den Zeitraum eines Jahres angezeigt. 

Dabei werden nur Aufrufe berücksichtigt, bei denen die Landingpage als Einstiegsseite in den Shop besucht wurde. 

Die aktuelle Seite ist grün hinterlegt. Weitere Informationen zur "Statistik: Einstiegsseite" findest Du unter dem Link "Mehr Informationen".




1.4 Zuordnen von Artikeln, Herstellern, Kategorien, Suchbegriffen und News


Auf der Bearbeiten-Seite erscheint eine Übersicht mit allen Elementen, die du auf die Seite einfügen kannst:



Wähle hier z.B. "Artikel", um bestimmte Artikel auf der Landingpage anzuzeigen und zu verlinken.


 


Als erstes kannst du zwei "Überschriften" für den jeweiligen Bereich festlegen, die du auch separat per CSS stylen kannst. 


Anschließend fügst du Artikel ein. Dabei kannst du die Artikel:

  • manuell wählen (durch den Auswahl Assistenten, hier kann auch die Reihenfolge eingestellt werden) oder
  • anhand viel gesuchter Suchbegriffe automatisch einbinden (erspart den Aufwand der manuellen Auswahl)
    hier gibst du einen Suchbegriff ein - alle Artikel, die mit dem Suchbegriff gefunden werden, werden nun eingefügt. Du kannst nun noch einstellen, wie viele Artikel du auflisten möchtest.
    Du kannst auch nach mehreren Begriffen gleichzeitig suchen lassen. Die Begriffe trennst du einfach durch ein Prozentzeichen (%) anstatt eines Leerzeichens. Dadurch werden alle Artikel, die die aufgeführten Begriffe enthalten, eingebunden.
  • Bestseller (Anzahl kann festgelegt werden)


Des Weiteren kannst du dann analog noch Kategorien, Hersteller, Suchanfragen und News einfügen. 

Die Suchanfragen sind funktional dasselbe wie die Tags in einer Suchwolke - bei Klick wird eine Suche nach diesem Begriff ausgeführt.


Die Reihenfolge der Elemente kannst Du dann per Drag & Drop verändern.


Soll eine Landingpage nur in einem gewissen Zeitraum verfügbar sein, so kannst du die Zeitsteuerung aktivieren. 

In der Zeit außerhalb des definierten Intervalls wird der Besucher per 302er Weiterleitung auf die Startseite umgeleitet.


Abschließend klickst du auf Speichern um die Angaben zu sichern und die Landingpage zu aktivieren.


Willst du die Überschriften der einzelnen Blöcke anpassen, so navigiere im Backend zu Plugins -> Pluginverwaltung und klicken anschließend in der Zeile von Landingpages rechts auf den Button "Bearbeiten". Hier kannst Du die Überschriften für jede Sprache hinterlegen.


1.5 Landingpage Einstellungen


Unter dem Reiter Einstellungen auf der "Bearbeiten"-Seite stehen drei optionale Einstellungen zur Verfügung.


  • Landingpage-Text kürzen: Ist diese Einstellung aktiv, so wird der Textinhalt der CMS Seite verkürzt dargestellt und ein Pfeil eingeblendet, mit dem der vollständige Text aufgeklappt werden kann. Wie lang die gezeigte Vorschau des Textes ist, kann im Feld darunter angegeben werden.

            wichtig: Achte darauf, dass dein Inhalt der CSM-Seite innerhalb eines HTML-Tags (z.B. <p>Text</p>) ist. Ansonsten                funktioniert die Vorschau-Funktion nicht richtig. Weitere Infos findest du hier.


  • Linke Spalte ausblenden: Hier kannst du wählen, ob das Sidepanel für die Navigation angezeigt oder ausgeblendet werden soll.
  • Landingpage in Sitemap anzeigen:  Die entscheidet darüber, ob die entsprechende Landingpage auf der Sitemap des Shops verlinkt werden soll.


1.6 Content Manipulation 


Ab der Version 114 ist es möglich, den Content auf der Landingpage nach bestimmten Regeln zu manipulieren. 

Es wird dem Benutzer ermöglicht, textliche Ersetzungen an Artikelnamen vorzunehmen. Zusätzlich kann an die Artikel ein Pre bzw. Suffix angehängt werden. 


Die Einstellung zur Content Manipulation ist erst sichtbar, nachdem mindestens ein Artikel an die Landingpage angehängt wurde. 

Bitte achte an dieser Stelle auch darauf, dass die Content Manipulation in den Einstellungen des Plugins aktiviert ist. 



Zu einer Landingpage kann jeweils nur ein Pre- und ein Suffix an den Artikelnamen gehängt werden. Bei den Ersetzungen kann das zu suchende Wort nur einmal ersetzt werden. 



2. Einstellungen


Im Tab „Einstellungen“ kannst du die Darstellung der Landingpages verändern.


 

2.1 PHPQuery Selector (Position)


Der Selector legt fest an welchem Element sich die Landingpage orientiert. Bei der Platzierung kannst du festlegen, ob die Landingpage vor, nach, oder am Anfang / Ende innerhalb des Elements angezeigt wird.


In JTL-Shop 4 passt in den meisten Fällen der Selector: #content (Am Ende des Elements)


Diese kannst du in den meisten Fällen beibehalten. Dabei werden alle Elemente (Artikel, Kategorien, Hersteller, Suchanfragen) vor oder nach dem Inhalt der CMS Seite positioniert.


2.2 Platzierung


Hier legst du fest, ob die Elemente z.B. vor oder nach dem Selector angezeigt werden.


2.3 Artikelansicht und Templates


An dieser Stelle kannst Du auswählen, welche Artikelansicht auf den Landingpages verwendet werden soll. 

Dabei kannst du zwischen der Galerie- und der Listen-Ansicht wählen, oder aber ein eigenes Template verwenden. In der Galerie-Ansicht kannst du zusätzlich angeben, wie viele Boxen nebeneinander angezeigt werden sollen. 


Standardmäßig wird das Template unter "templates/[aktives template]/productlist/item_box.tpl" bzw. "templates/[aktives template]/productlist/item_list.tpl" verwendet. 

Falls du ein eigenes Template für die Darstellung laden möchtest, schiebe die jeweilige .tpl Datei per FTP in den /productlist Ordner deines aktiven Templates. 

Wähle anschließend unter Artikel-Ansicht "Eigenes Template verwenden" und gib im Feld "Dateiname" den Namen deiner eigenen Template-Datei an. Achte dabei darauf, die Endung .tpl nicht zu vergessen.


2.4 Kategorie-Ansicht, Hersteller Ansicht


Analog der Einstellungen im JTL-Shop legst du hier fest, wie du Kategorien und Hersteller anzeigen möchtest (mit Bild, nur Text, ...)


2.5 Kategorien pro Zeile, Hersteller pro Zeile


Hier entscheidest du, wie viele Kategorien/Hersteller in einer Zeile angezeigt werden. Das ist natürlich abhängig von der Breite Deines Templates. Probiere einfach aus, wie die Auflistung am besten aussieht.



3. Landingpage Import


>> mehr Infos



4. Ergebnis


So könnte ein Ergebnis in etwa aussehen: