Es existiert keine direkte Verbindung zwischen der JTL Wawi und Billie. Sämtliche Kommunikation findet zwischen JTL Wawi → JTL Shop → Billie statt. Mit einem JTL-Workflow ist es möglich, automatisiert die Rechnungsnummer an den JTL Shop zu übertragen. Die Rechnungsnummer ist wichtig um den Versand einer Bestellung an Billie zu melden. 


1. Klicken Sie im Reiter “Admin” unter “Automatisierung” auf “JTL-Workflows”. 


2. Legen Sie in der Workflow-Verwaltung im Reiter “Rechnungen” für das Event “Erstellt” einen neuen Workflow an. 


3. Auf der rechten Seite klicken Sie bitte auf „Neue Bedingung“ und anschließend auf „Erweiterte Eigenschaften verwalten“.


4. Tragen Sie als Name „isBillie“ ein und kopieren Sie folgenden Text in die Rohdaten: 


{% capture isBillieQuery%}SELECT ba.cValue FROM dbo.tBestellungAttribute AS ba LEFT JOIN dbo.tBestellung b ON ba.kBestellung=b.kBestellung WHERE b.tRechnung_kRechnung='{{ Vorgang.InterneRechnungsnummer | SqlEscape }}' AND ba.cName='billieIban'{% endcapture -%} {% assign isBillie = isBillieQuery | DirectQueryScalar -%} {% if isBillie != '' AND isBillie IS NOT NULL %} true {% else %} false {% endif %}



5. Die anderen Werte der Bedingung sollen „Gleich“ und „true“ sein. 

6. Unter Aktionen wählen Sie bitte „Web-Request(POST)“ aus. 

7. Rechts neben „Url:“ klicken Sie bitte auf die drei Punkte „…“ und tragen folgenden Code ein:


Shop 4

{% capture shopUrlQuery%}SELECT s.cServerWeb FROM dbo.tBestellung AS b LEFT JOIN tShop AS s ON b.kShop=s.kShop WHERE b.tRechnung_kRechnung='{{ Vorgang.interneRechnungsnummer| SqlEscape }}'{% endcapture -%} {% assign shopUrl = shopUrlQuery | DirectQueryScalar -%} {{ shopUrl }}includes/plugins/ws_billie/workflow.php


Kontrollieren Sie nun, ob die URL richtig angezeigt wird, indem Sie die Ansicht unten auf „Vorschau (Browser)“ ändern. Fehlt in der URL ein „/“ zwischen der ShopURL und „includes“, fügen Sie dies im Code bitte ein. 


Shop 5

{% capture shopUrlQuery%}SELECT s.cServerWeb FROM dbo.tBestellung AS b LEFT JOIN tShop AS s ON b.kShop=s.kShop WHERE b.tRechnung_kRechnung='{{ Vorgang.interneRechnungsnummer| SqlEscape }}'{% endcapture -%} {% assign shopUrl = shopUrlQuery | DirectQueryScalar -%} {{ shopUrl }}plugins/ws5_billie/workflow.php

Kontrollieren Sie nun, ob die URL richtig angezeigt wird, indem Sie die Ansicht unten auf „Vorschau (Browser)“ ändern. Fehlt in der URL ein „/“ zwischen der ShopURL und „plugins“, fügen Sie dies im Code bitte ein. 


8. Rechts neben „Parameter:“ klicken Sie bitte auf die drei Punkte „…“ und tragen folgenden Code ein: 


{% capture dataQuery%}SELECT b.kInetBestellung FROM dbo.tBestellung AS b WHERE b.tRechnung_kRechnung='{{ Vorgang.interneRechnungsnummer| SqlEscape }}'{% endcapture -%} {% assign data = dataQuery | DirectQueryScalar -%} kbestellung={{data}}&user=user1&password=passwort1&invoiceid={{ Vorgang.Rechnungsnummer }}


Die genannten Platzhalter ersetzen Sie bitte durch: 

user1 = Nutzername für Onlineshop Abgleich 

passowort1 = Passwort für Onlineshop Abgleich


Hinweis: Hier werden die Nutzerdaten erwartet, die Sie in der WaWi unter "Onlineshop-Anbindung" in den Einstellungen des jeweiligen Onlineshops hinterlegt haben. Im Shopbackend finden Sie diese unter "Administration->Benutzer & Rechte->Abgleich JTL-WaWi"(Shop 5) oder unter "System->Globale Einstellungen->WAWI-Synchronisierung"(Shop 4)


9. Kontrollieren Sie nun, ob die Parameter richtig angezeigt werden, indem Sie die Ansicht unten auf „Vorschau (Browser)“ ändern. Es müssen die Bestellnummer, die Passwörter und die Rechnungsnummer Ihrer ausgewählten Bestellung angezeigt werden. 


10. Zum Abschluss simulieren Sie bitte den Workflow, um zu testen, ob Fehler auftreten.