INHALTSVERZEICHNIS


A. Was macht das Plugin?


Mithilfe des Plugin verbindest du Deinen JTL-Shop mit den Marketing Möglichkeiten von Facebook. Das Plugin bindet den sog. Facebook Pixel ein und die Facebook Conversion API.


Damit bist du in der Lage Facebook Ads zu nutzen.

Zudem kannst du den Erfolg der Werbemaßnahmen messen, die du bei Facebook schaltest (Conversion Tracking).


Das Plugin

  • Bindet den Facebook Pixel im Shop ein
  • Trackt Besucher und Käufe
  • Erstellt einen beispielhaften Facebook Produkt Katalog zum Export
  • Bindet Microdaten-Tags auf der Artikelseite ein, die den Produkt Katalog automatisch aktualisieren
  • Übertragt die Tracking-Daten mittels Conversion API


B. Welchen Vorteil bringt mir das?

  • Einbindung des Facebook Pixel ohne Programmierkenntnisse
  • Übergabe der nötigen Variablen an Facebook ohne Änderungen am Quellcode
  • Aufbau einer Custom Audience (Facebook Zielgruppe), die dann in Facebook angesprochen werden kann
  • Tracking auch unter den Änderungen durch iOS 14 möglich


1. Einrichtung Facebook Pixel Plugin


Die Einrichtung des Plugins ist denkbar einfach.


Am besten erstellst du deinen Pixel mit dem kostenlosen Facebook Business Manager (https://business.facebook.com)


Hier 2 gute Anleitungen und Infos was der Business Manager ist:


https://allfacebook.de/fbmarketing/facebook-business-manager


https://blog.hubspot.de/marketing/facebook-business-manager-leitfaden


Im Menü findest du den Punkt "Pixel" unter "Datenquellen"



Dort kannst du eine neue "Datenquelle" anlegen und wählst dort "Pixel".



Facebook führt dich durch die weiteren Schritte.


Anschließend hast du einen Pixel und dazu eine Pixel ID.





2. Übertragung ins Plugin


Folgendes musst du also tun (nur Facebook Pixel):

  1. Installiere das Plugin
  2. Erstelle bei Facebook einen Facebook Pixel (Am besten im Facebook Business Manager)
  3. Trage deine Pixel ID ein
  4. fertig



Folgendes musst du durchführen, wenn du zusätzlich die Conversion API verwenden möchtest (nur Shop 5):

  1. Gehe bei deinem FB Pixel auf Einstellungen
  2. Scrolle runter zum Punkt Conversion API
  3. Erstelle deinen Access Token
  4. Trage den Access Token im Plugin im Tab Conversion API ein



3. Einstellungen


JTL-Shop 4

  • Facebook Pixel ID: Trage hier deine Facebook Pixel ID ein (mehrere IDs mit ";" trennen)

  • Erweitertes Tracking aktivieren: Hier werdenn nicht nur PageView, sondern auch ContentView, AddToCart, Purchase, Search und InitiateCheckout mit dem Pixel getrackt.

  • Erweiterter Abgleich aktivieren: Hast du bei Facebook ebenfalls den "erweiterten Abgleich" aktiviert, so bist du rechtlich verpflichtet den Nutzer vorher nach seiner Einwilligung zu fragen (Opt-In). Dazu kannst du z.B. unser Plugin EU Cookie verwenden

  • Opt-In PopUp anzeigen: Aktiviert ein PopUp, in welchem der Nutzer der Übergabe seiner Daten an Facebook zustimmen muss

  • Opt-Out Link anzeigen: Zeigt einen Opt-Out Link dort an, wo du ihn gerne hättest (Selektor, siehe nächste Einstellung)

  • Selektor Link: Mit dem Selektor kannst du die Position des Links bestimmen. Er wird an das ausgewählte Element angehängt.



JTL-Shop 5

  • Plugin aktivieren: Entscheide ob das Plugin im Shop aktiviert sein soll, oder nicht.


  • Pixel aktivieren: Soll das Pixel eingebunden werden


  • Conversion API aktivieren: Soll die Conversion API eingebunden werden

  • Facebook Pixel ID: Trage hier deine Facebook Pixel ID ein (mehrere IDs mit ";" trennen; NUR OHNE CONVERSION API MÖGLICH)

  • Erweitertes Tracking aktivieren: Hier werden nicht nur PageView, sondern auch ContentView, AddToCart, Purchase, Search und InitiateCheckout mit getrackt. Näheres zum Erweiterten Tracking findest Du hier: https://www.facebook.com/business/help/402791146561655

  • Mikrodaten-Tags für Kataloge nutzen: Wenn diese Einstellung aktiviert ist, werden auf allen Artikeldetailseiten Mirkodaten zu den Produkten eingebunden. Diese werden bei jedem Seitenaufruf automatisch an Facebook übertragen, wodurch das Produkt entweder zum Katalog hinzugefügt, oder (falls bereits vorhanden) aktualisiert wird. Weitere Informationen zu den Mikrodaten findest Du hier.


  • Brutto oder Netto: Sollen Brutto- oder Nettopreise übergeben werden?

  • Waren- oder Gesamtsumme: Soll nur die Summe der Waren, oder die Gesamtsumme des Warenkorbs (inkl. Rabatte, Versand, etc.) übergeben werden?

  • JTL Consent Manager nutzen: Ist diese Einstellung aktiviert, so wird im JTL Consent Manager ein Eintrag für das Facebook-Pixel Plugin hinzugefügt. Daraufhin ist das Plugin nur dann aktiv, wenn der Besucher im Consent Manager zugestimmt hat. Die Texte für den Consent Manager sind als Sprachvariablen im Plugin zu bearbeiten.

    Ist diese Einstellung deaktiviert, dann wird das Plugin immer ausgeführt.

    WichtigDiese Einstellung nur aktivieren, wenn der Consent Manger auch im Shop aktiv ist. 



4. Produkt Katalog


Du kannst bei Facebook auch direkt deine Produkte hochladen uns somit bei Facebook bewerben (ähnlich wie bei Google Shopping).


Unser Plugin hilft dir dabei und erstellt dir ein beispielhaftes Exportformat dazu. Dieses kannst du an deine Wünsche anpassen. Im Übrigen funktioniert in vielen Fällen auch der Google Shopping Export des JTL-Shop.


>> Mehr Infos zum Facebook Produktkatalog


Es geht sogar noch einfacher


Falls du dich um solche technischen Themen nicht kümmern willst, kannst du das ganze auch einfacher und noch innovativer umsetzen.


Mit unserem Partner emarketing kannst du deine Facebook Kampagnen viel einfacher umsetzen und z.B. auch gleichzeitig als Google Shopping Kampagne einsetzen.


 

5. Datenschutz & DSGVO


Das Facebook-Pixel kann sehr viele und genaue Daten deines Shop Besuchers erfassen. Deshalb ist es auch notwendig, deinen Kunden beim Besuch des Shops darüber zu informieren.


Um das datenschutzkonform zu machen, benötigst du einen Consent Manager (sog. Cookie Banner)


Wir haben dazu z.B. das Plugin EU Cookie: