Das dash.bar JTL-Shop Plugin

Geändert am Mon, 18 Jul 2022 um 03:03 PM


INHALTSVERZEICHNIS


A. Was macht das Plugin, die App?


Das dash.bar Plugin und die dash.bar Shopware App dienen primär dazu deinen Onlineshop mit dash.bar zu verknüpfen. 

Im Hintergrund bereitet das Plugin jene Daten auf, welche dir dann in deiner dash.bar App angezeigt werden. 

Daher ist es zwingend notwendig das Plugin im Shop installiert zu haben, falls du dash.bar nutzen willst.


Derzeit gibt es:



B. Welchen Vorteil bringt mir das?


Monitoring & Analytics


dash.bar bietet dir die Möglichkeit deinen Shop jederzeit zu überwachen und zu sehen was gerade in deinem Shop passiert. Von Bestellungen und Statistiken bis hin zu einem Livertracker und Push-Notifications bei Fehlern in deinem Shop hat dash.bar eine Menge zu bieten. 


Dabei speichert dash.bar keine Daten von dir, sondern gibt nur die Daten aus deinem Plugin auf deinem Endgerät aus, eigentlich genauso, wie dein Shop selbst.


Mehr Informationen zu dash.bar findest du auf der offiziellen Webseite hier


Benachrichtigungen 


Du erhälts live Benachrichtigungen (Push Notification) auf dein Smartphone, falls bei deinem Shop etwas nicht stimmen sollte, oder zu neuen Bestellungen & Co. So kannst du sehr schnell reagieren, falls es Auffälligkeiten gibt. Welche Notifications du haben möchtest, konfigurierst du im Plugin


Bei dash.bar authentifizieren


Im Plugin musst du dich einmalig bei dash.bar annmelden (authentifizieren). Das machst du mit deinen dash.bar Login Daten. Möglich sind:


  • E-Mail & Passwort
  • Google Login
  • Apple Login


Nach erfolgreicher Verbindung siehst du den Hinweis Authentifiziert. Nun kannst du den Shop verbinden.


Deinen Shop verbinden


Um deinen Onlinshop zu verbinden, musst du nur auf verbinden klicken.


Nach erfolgreicher Verbindung erhältst du entsprechende Meldung im Plugin.


Push Notification testen


Du kannst die Notifications (Benachrichtigungen auf dein Smartphone oder im Browser) testen, indem du auf Test Push Notification klickst



Deinen Shop trennen


Es kann sein, dass du deinen Shop trennen möchtest. Dann werden keine Daten mehr aus dem Shop in dash.bar angezeigt.

Das kann dann Sinn machen, wenn das Limit der maximal angebundenen Shops erreicht ist (je nach dash.bar Abo), oder du den Shop wechseln möchtest.


Dann klicke auf Verbindung trennen


Einstellungen


JTL-Shop


Unter dem Reiter Einstellungen findest du folgende Möglichkeiten:



Push Notifications


Hier konfigurierst du, welche Benachrichtigungen an deine dash.bar App geschickt werden sollen. Weitere Infos zu den Push Notifications hier: > Push Notifications


Tracking Einstellungen


  • IP Location Tracking: Sollen deine Besucher lokalisiert werden? Dann wird in der App Land und Ort angezeigt, wovon der Besucher auf deinen Shop zugreift
  • 404 Seiten Tracking: Damit kannst du festlegen, ob auf Zugriffe auf 404 Seiten (nicht erreichbare Seiten) getracked werden sollen. So kannst du diese ggf. leichter aufspüren
  • Besucher Wiedererkennung: Sollen Nutzer wiedererkannt werden? Dann setzt das Plugin einen Cookie. So werden Zugriffe von einer Person zu einem Besucher zusammengefasst. Das bildet die Zugriffszahlen realistischer ab.
  • Cookie Laufzeit: Der Cookie zur Wiedererkennung von Besuchern kann eine bestimmte Laufzeit haben (z.B. Zugriffe innerhalb 30 Tage)


Weitere Einstellungen


  • CORS Header Fix: Bitte nur aktivieren, falls du vorher mit dem Support gesprochen hast
  • Datenspeicher: Alle Tracking-Daten werden gelöscht, die älter sind als dieser Zeitraum


Shopware 6


Hier kannst/ musst du derzeit nichts einstellen, einfach Shopware 6 App mit dash.bar verbinden, das wars.


Alle Infos dazu auch hier: Shopware 6 dash.bar App Dokumentation




##########

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für Ihr Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für Ihr Feedback

Teilen Sie uns mit, wie wir diesen Artikel verbessern können!

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Mühe zu schätzen un werden versuchen, den Artikel zu korrigieren