INHALTSVERZEICHNIS

1. Ab wann blockiert das Plugin Cookies?


Sobald das Plugin installiert wurde steht im Backend unter dem Reiter "Dashboard" die Funktion "Shop scannen" zur Verfügung.


Zu diesem Zeitpunkt sind noch keine Scripts und Cookies erfasst worden, wodurch auch im Shop Cookies und Tracking noch nicht geblockt werden können.


Siehe auch die Schritt für Schritt Anleitung


 

Es werden die Startseite, die Warenkorbseite, die Bestellvorgang- und Bestellabschlusseite, sowie eine Artikelliste und Artikeldetailsseite des Shops gescannt.)


Auch zu diesem Zeitpunkt werden noch keine Cookies blockiert.


2. Zuordnung der Cookies Quellen


Nach dem Speichern der Einträge werden diese unter dem Reiter "Cookies und Scripts" in der jeweiligen Gruppe angezeigt.


 



Mit dem Zeitpunkt der Zuordnung werden die erfassten Einträge in die Datenbank geschrieben. 


Das bedeutet, ab jetzt können Scripts und Cookies beim Aufruf des Shops geblockt, bzw. zugelassen werden.


Beim ersten Aufruf des Shops wird das PopUp Banner für die Zustimmung der Cookies aufgerufen. Das Design kann in den Einstellungen des Plugins angepasst werden. 


Alle Scripts und Cookies, die den Gruppen "Analytics" und "Marketing" zugeordnet sind, werden beim ersten Aufruf geblockt und erst nach der jeweiligen Zustimmung ausgespielt.


"Notwendige Cookies", "Kein Cookie"-Einträge, sowie nicht zugeordnete Einträge werden stets zugelassen.


Die Auswahl wird im Cookie "eu_cooki_storee" gespeichert. Dieser ist für das Plugin essentiell und wird vom Plugin nie geblockt.



3. Shop Scan


Wir haben eine umfangreiche Datenbank mit den gängigsten Cookie Quellen und Diensten aufgebaut. 

Mit einem Scan wird der Shop gescanned und mit unserer Datenbank abgeglichen.


So hast du immer Zugriff auf die neuesten Infos und Dienste, da wir die Datenbank laufend pflegen.


Nach dem Scan werden die Cookie Quellen bereits für dich vorkategorisiert und die Dienste textlich beschrieben.


4. Protokollierung der Zustimmung


Die Zustimmung der Nutzer wird in der Datenbank gespeichert und dient dir so als Nachweis.


Siehe auch: Protokoll der Zustimmungen (Consent Management)




Du kannst das Protokoll als Text Datei exportieren und z.B. per Excel bearbeiten oder speichern.


Beim Export werden alle bisherigen Einträge in der Datenbank geleert



In Zukunft wird es auch eine Nutzeroberfläche mit Filterfunktionen dazu geben