INHALTSVERZEICHNIS


A. Was macht das Plugin?


Dieses Plugin scannt deinen JTL Shop und zeigt dir welche Skripte in deinem Shop ausgeführt werden und welche Cookies der Shop über den sog. HTTP Header setzt. Skripte sind dabei relevant, da viele Cookies (v.a. von Drittanbietern) über diese gesetzt werden.


Die Skripte und Cookies, die vom Scan erfasst werden können daraufhin beschrieben und verschiedenen Kategorien zugeordnet werden. Skripte, die der JTL Shop zwingend benötigt werden dir angezeigt und können somit die notwendigen Cookies erstellen. Alle anderen können kategorisiert werden und du kannst somit verhindern, dass die ungewünschten Cookies beim Aufruf der Seite gesetzt werden.


  • Scanned deinen Shop laufend nach Cookies
  • Blockiert Cookies zuverlässig
  • Erlaubt Zustimmung/ Ablehnung einzelner Cookie und Cookie Gruppen (Kategorien)
  • Protokolliert die Zustimmung zur Nachweiserbringung


B. Welchen Vorteil bringt mir das?

  • Entspricht der derzeit gültigen Rechtsauffassung zu Cookies (BGH Urteil vom 27.05.2020, EuGH Urteil 2019, DSGVO, e-Privacy)
  • Zeigt deinen Besuchern, dass sie die Kontrolle über ihre Daten haben
  • Geprüft & empfohlen von der IT-Recht Kanzlei
  • Berücksichtigt sowohl den Datenschutz, als auch das ungetrübte Einkaufserlebnis
  • Keine laufenden Kosten


C. Was ist zu beachten?


Die Rechtsauffassung zum Thema Cookies und Tracking ist derzeit stark in Bewegung.


Nach dem Urteil des EuGH am 01.10.2019 ist eine richtungsweisende Entscheidung gefallen, die noch in deutsches und europäisches Gesetz umgesetzt werden muss (Telemediengesetz, e-Privacy Richtlinie)


Das Urteil ist dann vom Bundesgerichtshof in Deutschland (BGH) am 27.05.2020 bestätigt worden.


Damit ist klar, dass Internetnutzer vor einer Datenerhebung per Cookies oder anderer Tracking Scripts zustimmen müssen (Opt-in)



Unser Plugin ist von der IT-Recht Kanzlei geprüft und für den JTL-Shop empfohlen





D. Video Tutorial



1. Einrichtungsassistent und Kategorisierung


Der Einrichtungsassistent führt dich durch die verschiedenen Schritte der Konfiguration. 



Mit dem Assistenten schaffst du in wenigen Minuten:

  • Scan des Shops
  • Kategorisierung der Cookie Quellen
  • Aktivierung der Stadardeinstellungen

Begrifflichkeiten


>> gesonderter Artikel zu den Begrifflichkeiten: Begriffserklärung: Cookie Quellen, Dienste und Kategorien


Alles , was potenziell ein Cookie setzen kann oder zum Tracking geeignet ist, ist eine Cookie Quelle. Das kann sein:


  • Ein Script
  • Ein iFrame
  • Ein HTTP-Cookie


Dienst:

Ein Dienst ist ein Anbieter/ Tool, welches die Infos aus dem Cookie oder Tracking Script verarbeitet. 

Typische Beispiele sind:


  • Google Analytics
  • Google Ads
  • Facebook Pixel
  • Youtube Video


Kategorie:

Eine Kategorie fasst Dienste zu einem Zweck zusammen. So kann der Besucher schnell erkennen, zu welchem Zweck man hier Daten sammelt. Typische Beispiele sind:


  • Marketing
  • Analytics
  • Kommunikation
  • Information


➥ Weitere Infos:


>> Begriffserklärung: Cookie Quellen, Dienste und Kategorien

>> Kategorisierung der Scripte/ Cookies

>> Schritt für Schritt Anleitung



2. Einstellungen


Neben dem Einrichtungsassistenten, gibt es noch Einstellungen, die es ermöglichen verschiedene Aspekte des Plugins sowie Erscheinungsbild und Verhalten des Cookie Banners anzupassen. 



Folgendes kannst du hier konfigurieren:


2.1 Allgemein


Plugin Frontend aktivieren: Aktiviere oder deaktiviere das Cookie Banner und damit auch das Blocken von Cookies


"Modal erneut Anzeigen"- Button anzeigen: zeigt wenn aktiv folgenden Button unten links auf der Seite, damit der User seinen Cookie Zustimmung (Consent) später noch ändern kann.


Cookie Laufzeit in Tagen: So lange soll sich das Plugin die Zustimmung der Nutzer merken, bevor es wieder erscheint


Live-Scan im Shop: Aktiviere oder deaktiviere die Funktion des Plugins, dass bisher unbekannte Skripte live im Shop gescannt und gespeichert werden. Mehr Infos zum Live-Scan findest du hier.


2.2 Design


Du kannst entweder unser vordefiniertes "light" oder "dark" Theme für das Banner verwenden oder unter "individuell", eigene Farben festlegen.


Dazu einfach die gewünschten Hexcodes eingeben und dann speichern. Das "Individuell"-Theme bleibt erhalten, auch wenn du zwischenzeitlich auf ein anderes Theme wechselst.




Hier findest du eine schöne Liste mit Hexcodes: https://html-color-codes.info/webfarben_hexcodes/



In diesem Abschnitt befinden sich Einstellungen zur Protokollierung der Cookie Zustimmung 



Protokollierung der Zustimmungen: 

Protokolliert, wenn aktiv, die Zustimmungen der User in der Datenbank. Dieses     Protokoll kann im Reiter "Protokoll" heruntergeladen und weiterverarbeitet werden. Nach dem Download werden die bestehenden Einträge gelöscht, damit die Datenbank nicht vollläuft.


Max. Anzahl an Cookie Zustimmungs Einträgen in der Datenbank: 

Maximale Anzahl an Cookie Zustimmungen von Benutzern, bevor diese automatisch aus der Datenbank gelöscht werden. Der Wert "-1" deaktiviert das automatische Löschen komplett.


Alte Consent Einträgen löschen: 

Cookie Consent (Zustimmungs) Einträge löschen deren Cookie zwar noch gültig ist aber älter als aktuell eingestellt? Z.B. ein Consent Eintrag hat 1 Jahr Laufzeit, die Cookie Laufzeit wurde jetzt aber auf 30 Tage verkürzt. Dann löscht diese Einstellung alle Cookie Consent Einträge älter als 30 Tage.


2.4 Experten Einstellungen



Nudging im Cookie Banner

Bei Aktivierung wird der "Alle auswählen" Button hervorgehoben, der Besucher wird also animiert diesen zu klicken.


Aufgrund eines Urteils des LG Rostock zum Thema Nudging ist das jedoch umstritten:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/lg-rostock-unterlassungsanspruch-wegen-unzureichender-gestaltung-eines-cookie-banners-nudging_182635.html


Bei Deaktivierung des Nudging werden alle Buttons optisch gleichwertig angezeigt. Teste die Ausgabe im jeweiligen Banner.


Mit aktiviertem Nudging (Banner: Zentrum)



Ohne aktiviertem Nudging (Banner: Zentrum)



Seite neu laden nach Consent Abgabe: 

Sollen die Seite neu geladen werden, wenn der Shopbesucher im Cookie Banner auf "Alles Akzeptieren" oder "Auswahl bestätigen" klickt? Das ist manchmal hilfreich wenn bestimme Skripte auf bestimme Events beim Seitenaufruf warten, die zum Zeitpunkt der Cookie Zustimmung schon vergangen sind.


EU Cookie Plugin auf manchen Seiten deaktivieren: 

Hier mit Komma getrennt Seiten(typen) eintragen, auf denen EU Cookie nicht aktiv sein soll. 

Dadurch wird aber auch auf diesen Seiten das setzten der Cookies nicht verhindert. Also diese Einstellung nur verwenden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. 


Will man z.B. EU Cookie auf der Seite "www.domain.de/beispiel" blocken, muss man hier nur "/beispiel" eintragen. Auch Seitentypen können hiermit geblockt werden. Diese auch einfach Komma getrennt hinzufügen. Z.B. die Nummer "31" für "Eigene Seiten". Beispiel: "31, /beispielseite" würde verhindern, dass Eu Cookie auf dem Seitentyp 31 und auf www.domain.de/beispielseite verwendet wird.


3. Funktion des Cookie Banners





Diese Banner kannst du (wie unter 2.2 beschrieben) anpassen. Natürlich auch per CSS in deinem Shop Template, wenn du das möchtest.


Wie das Banner funktioniert haben wir hier beschrieben:

>> Funktion des Plugins EU Cookie


4. Texte im Cookie Banner anpassen


Im EU Cookie Plugin arbeiten wir mit Sprachvariablen. Du kannst alle Einträge zusätzlich in allen im Shop installieren Sprachen pflegen. 

Weitere Informationen dazu unter folgendem Link:

>> Texte ändern im Plugin



5. "Cookie Banner öffnen"-Link selber einbauen


Will man z.B. im Footer einen Link, der das Cookie Banner wieder anzeigt, geht das indem man folgenden Link an beliebiger Stelle einbaut:

>> Cookie Banner Link selbst irgendwo einbauen


6. Cookie-Datenbank


Um bei der Kategorisierung und Zuordnung von Cookie Quellen und Diensten zu helfen, erweitern wir stetig unsere Cookie-Datenbank. Diese enthält Informationen zu bereits bekannten Einträgen, welche über das Plugin abgerufen werden können.


Diese Datenbank wird bei jedem Scan von unserem Server aktualisiert.


Bereits gepflegte Einträge werden nicht automatisch überschrieben, um die eventuell vom Shop Betreiber manuell gepflegten Einträge nicht zu überschreiben.


Wir bieten auch einen Onboarding Service an:



In dessen Rahmen installieren wir das Plugin und übernehmen die Erstkonfiguration.