Google Consent Mode Integration

Geändert am Thu, 22 Feb 2024 um 04:29 PM



INHALTSVERZEICHNIS





Der Google Consent Mode V2 ist auch im EU Cookie Plugin integriert. Dieser bietet die Möglichkeit, die Zustimmung der Kunden an Google weiterzuleiten. Durch diese Weitergabe kann Google dann für die Dienste, die den Google Consent Mode unterstützen (Google Analytics, Google Ads ...), die Zustimmung / Ablehnung des Kunden respektieren.


Dein Google Tracking muss dazu ebenfalls kompatibel sein, unser Plugin Google Tracking ist es und deshalb die perfekte Ergänzung.


Weitere Infos zum GCM: » Google Consent Mode (Einwilligungsmodus)



Einrichtung


Die Aktivierung im Plugin ist kinderleicht.

Damit der Google Consent Mode mit EU Cookie funktioniert gilt es zwei Punkte zu beachten:


1. GCM aktivieren


Den Google Consent Mode in der Plugineinstellungen unter Grundsätzliche Einstellungen aktivieren.



2. Google Dienste zuweisen


Wichtig: Damit das Plugin den Consent an Google übergibt, müssen die beiden Dienste Google Analytics bzw. Google Ads im EU Cookie Plugin zugeordnet sein!



Öffne im Plugin den Reiter Cookies und Scripts:


In der Liste "Zugeordnet" müssen die Dienste:

  • Google Ads aufgelistet sein, wenn du Google Ads mit dem GCM nutzen möchtest. Nur dann wird der Consent für Google Ads bei Zustimmung an Google übergeben
  • Google Analytics aufgelistet sein, wenn du Google Analytics mit dem GCM nutzen möchtest. Nur dann wird der Consent für Google Analytics bei Zustimmung an Google übergeben



2.1 Google Ads


Auf dem markierten Icon kannst du die Einstellungen des Dienstes öffnen.


Hier muss als Dienst "Google Ads" verknüpft sein.






2.2 Google Analytics


Auf dem markierten Icon kannst du die Einstellungen des Dienstes öffnen.


Hier muss als Dienst "Google Analytics" verknüpft sein.






Wenn du den Dienst Google Analytics oder Google Ads bei der Zuordnung nicht finden kannst, dann kannst du diese auch manuell selbst erstellen:



Gehe dazu im Tab "Cookies und Scripts auf den Button:




Wähle dort den fehlenden Dienst aus. Zum Beispiel Google Ads: 




Sobald die beiden Dienste Google Analytics und Google Ads zugeordnet sind und im Consent Manager zugestimmt wird, wird der Consent an Google übermittelt.



Falls die Dienste nicht zugeordnet sind, findest du hier eine detaillierte Anleitung zur Kategorisierung und Zuordnung der Cookie-Quellen > Kategorisierung der Cookie Quellen und Dienste



2.3 Test


Um zu prüfen, ob der GCM im Plugin korrekt eingerichtet ist, kannst du das Tool Google Tag Assistant nutzen:




Es kann aufgrund der Ausführung der Skripte dazu kommen, dass der Consent erst nach dem Senden der Events aktualisiert wird. In diesem Fall kann das Problem gelöst werden, indem die Einstellung "Tracking-Events verzögert senden" im Google Tracking Plugin aktiviert wirt!



Diese findest du unter Einstellungen > Google Analytics > Erweiterte Einstellungen:




3. GCM in dein Tracking einbinden


Im Plugin das die Google Dienste einbindet, die durch den Consent Mode unterstützt werden (Google Analytics, Google Ads ...), ebenfalls den Google Consent Mode aktivieren. 


Mit dem Plugin Google Tracking ist auch das ein Kinderspiel und mit einem Klick erledigt:


» zum Google Tracking Plugin


Dieser Schritt ist sehr wichtig da sonst immer Google ohne Einschränkung sein Tracking einbinden kann.

Weitere Infos findest du auch in der Google Tracking Doku: Google Consent Mode Integration


4. Fertig


Nun blockt EU Cookie die Google Dienste nicht mehr automatisch, sondert überlässt es Google anhand des Consent Modes nur die Dienste einzubinden zu denen der Benutzer zugestimmt hat.


Wichtig: Werden noch anderen Dienste (Außer Google Analytics und Google Ads) über den Google Tag Manager eingebunden, muss für diese im Google Tag Manager noch eine Regel festgelegt werden, dass diese Dienste nur eingebunden werden wenn Consent besteht. Mehr dazu: Von Google Tag Manager geladene Services in EU Cookie einbinden


Tags: