Du hast das Plugin installiert, bist aber der Meinung, dass das Google Ads Conversion Tracking (also Tracking eines Kauf nach Klick auf eine Google Anzeige) nicht greift?


INHALTSVERZEICHNIS



Grundlegender Test


Grundlegend kannst du testen, ob die Google Tracking Codes in deinem Shop ausgegeben werden:


Verwende dazu den Google Tag Assistant: >> Weitere Infos hier



Fehlerhafte Template-Einstellung


Manchmal sorgt eine bestimmte Template Einstellung dafür, dass der Conversion Code nicht korrekt eingebunden wird. Dies kannst du ganz leicht prüfen, indem du eine Testbestellung durchführst und mithilfe des Browser Developer Tools den Quellcode der Bestellabschluss Seite öffnest.



Im Quellcode befindet sich innerhalb des <head>-Tags der Seite ein <sctipt>-Tag mit der id "ws_gt_globalSiteTag".

 

Der dort enthaltene Code wird durch besagte Template-Einstellung in einer Zeile ausgegeben und als Kommentar betrachtet, wodurch er nicht ausgeführt wird:






Die entsprechende Einstellung findest du im Shop-Backend unter den Allgemeinen Einstellungen deines verwendeten Templates:



Setze die Einstellung "Komprimierung von Inline-CSS-Code (Achtung - Performancelastig!)  auf "Nein" und speichere die Einstellungen. 

Daraufhin kannst du den Quelltext erneut prüfen. Nun sollte der Code in mehreren Zeilen ausgegeben und die Conversion korrekt getrackt werden.


 


Veraltete Conversion ID 


In einer großen Anzahl der Fälle wurde noch die alte Conversion ID von Google eingetragen.


Wir haben in der Version 117 das neue Tracking Verfahren (gtag) eingeführt.


Die Conversion ID muss zwingend mit AW- beginnen (z.B. AW-123456789)


JTL-Shop 5


JTL-Shop 4:



Die ID findest Du im Adwords Backend, siehe auch: 


Dokumentation Google Tracking